cc_mood_image_family_health

Leben Sie in einem Haus mit Keimherden?

Ohne darüber nachzudenken, kommen wir im Haushalt tagtäglich mit Keimen und Bakterien in Berührung. An den folgenden Stellen besteht ein besonders hohes Risiko, Keimen und möglichen Krankheiten ausgesetzt zu werden.

Allgemeine Gesundheitstipps

1. Lassen Sie sich impfen. Gegen die Grippe ist eine Schutzimpfung möglich. Die Impfung muss jedes Jahr erneuert werden. Allerdings gibt es verschiedene Grippeviren und die Impfung schützt nur vor den drei gängigsten. Eine Impfung ist daher nur der erste Schritt zu einem wirksamen Grippenschutz.

 

2. Waschen Sie Ihre Hände. Diese einfache Regel wird häufig nicht beachtet. Um Viren an der Ausbreitung zu hindern, waschen Sie sorgfältig Ihre Hände, vor allem nach dem Benutzen der Toilette. Die Punkte, an denen Viren am häufigsten in den Körper eindringen, sind Augen, Mund und Nase. Vermeiden Sie es, Ihr Gesicht mit den Händen zu berühren. Dies gilt insbesondere, nachdem Sie Gegenstände wie Türgriffe, Tastaturen und Bedienfelder in öffentlichen Räumen berührt haben. Sie können das Infektionsrisiko weiter reduzieren, indem Sie ein Desinfektionsmittel für die Hände verwenden.

 

3. Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind. Viren werden in der Regel direkt von Mensch zu Mensch übertragen. Körperkontakt und Unterhaltungen können zur Ausbreitung der Keime führen. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Grippe spüren, bleiben Sie zu Hause, damit sie andere nicht anstecken.

 

4. Beseitigen Sie die Keime. Viren sind die widerstandsfähigste Art von Keimen. Nach einer Infektion ist es schwierig, sie zu bekämpfen. Der beste Weg zur Vermeidung einer Erkrankung besteht darin, die Viren zu entfernen, bevor sie in den Körper eindringen können. Deshalb ist es wichtig, Ihre Umgebung regelmässig zu reinigen und zu desinfizieren, um Keime an der Ausbreitung zu hindern.

 

5. Achten Sie auf Ihre Gesundheit. Ihr Körper setzt sich gegen Bakterien und Viren zur Wehr. Ihren Körper zu stärken ist wichtig, um diesen Kampf zu gewinnen. Eine ausgeglichene und vitaminreiche Ernährung (vor allem Vitamin C), ausreichend Schlaf und regelmässige körperliche Betätigung verleihen Ihren Körper Kraft im Kampf gegen Keime.

Wie vermeidet man Allergien?

cc_h&o_action_image7

Sie kennen die Situation: Mit laufender Nase oder juckenden Augen ist es schwer, sich zu konzentrieren, und ständiges Niesen stört nicht nur Sie selbst, sondern auch die Menschen in Ihrer Umgebung. Neben der Beeinträchtigung der Konzentration können Allergien ernsthafte Risiken für Sie darstellen. Eine Studie der Academy of Allergy, Asthma & Immunology (2002) hat gezeigt, dass bei unter Allergien leidenden Menschen das Risiko um 30 % erhöht ist, einen Autounfall zu verursachen.

Das zugrunde liegende Prinzip einer Allergie besteht darin, dass der Körper auf körperfremde Partikel reagiert und sie mit den üblichen Allergiesymptomen bekämpft. Als Allergen bezeichnet man eine Substanz, die eine Allergie auslösen kann. Zu den Substanzen, die am häufigsten allergische Reaktionen auslösen, zählen Pollen, Tierhaare und Milben.

Milben, Tierhaare und Pollen beseitigen

Milben sind Mikroorganismen, die gut unter einem Mikroskop zu beobachten sind. Ein Gramm Hausstaub kann bis zu 500 Staubmilben enthalten. Diese Mikroorganismen leben in allen Arten von Textilien, zum Beispiel in Kopfkissen, Bettdecken und Autositzen. Eine Matratze enthält im Schnitt 10.000 bis 100.000 Staubmilben. Milben finden sich vor allem auch an Stellen, die schwer zu erreichen sind und daher häufig nicht sorgfältig gereinigt werden, wie zum Beispiel in den Falten von Polstermöbeln und Autositzen. Das gleiche gilt auch für Tierhaare und Pollen. Die gründliche und regelmäßige Beseitigung von potentiellen Allergieauslösern ist aber der Schlüssel zur Vermeidung und Milderung von Überempfindlichkeiten. Cyber Clean Car wurde speziell für die hygienische Reinigung des Fahrzeuginnenraumes entwickelt. Es entfernt Staub, Milben und Keime, die sich in den Sitzenfalten sowie in allen Ritzen und Spalten des Fahrzeugsinnenraumes befinden.

Wie reinigt und desinfiziert man Schuhe?

Wann haben Sie Ihre Schuhe zum letzten Mal von innen gereinigt und desinfiziert? Falls Sie geschlossene Schuhe wie normale Business-Schuhe tragen, lautet die Antwort wahrscheinlich: noch nie.

Eine Reinigung mit Wasser kann die Schuhe beschädigen, Schuhsprays überdecken lediglich unangenehme Gerüche, ohne die Schuhe zu reinigen, und UV-Lichtsysteme töten Keime nur ab, ohne Rückstände und Schmutzpartikel zu entfernen. Die Reinigung der Schuhe von innen bekämpft krankheitserregende Bakterien und Pilze und wirkt so Erkrankungen wie Fuß- und Nagelpilz entgegen.

Unangenehme Gerüche werden von Bakterien verursacht

Einem weit verbreiteten Irrglauben zufolge werden Gerüche in Schuhen durch Schweiß verursacht. Tatsächlich sind Bakterien in den Schuhen für den unangenehmen Geruch verantwortlich. Staub und Schmutz können sich in Schuhen ansammeln und einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze bilden. Je nach Aktivität kann die Schweißmenge in den Schuhen bis zu 0,2 Liter pro Tag betragen. Diese Feuchtigkeit kann in Verbindung mit Bakterien verschiedene Fußerkrankungen wie Fuß- und Nagelpilz sowie unangenehme Gerüche verursachen. Der einzige Weg zu einer deutlichen und dauerhaften Minderung von unangenehmen Gerüchen besteht darin, Ablagerungen und Bakterien wirksam aus den Schuhen zu entfernen.

Wie vermeidet man unangenehme Gerüche und Fußerkrankungen?

Den Tag mit unbequemen Schuhen oder schmerzenden Füßen zu beginnen, ist immer unangenehm.

Mit den folgenden Tipps können Sie das Wohlbefinden Ihrer Füße steigern.

1. Reinigen Sie Schuhe regelmäßig von innen
Schuhe sollten regelmäßig von innen gereinigt werden, um Ihre Füße vor chronischen Fußerkrankungen zu schützen. Die Reinigungsmasse Cyber Clean For Inside Shoes schützt Ihre Füße vor verschiedenen Erkrankungen wie Fuß- und Nagelpilz, indem sie krankheitserregende Bakterien und Pilzsporen entfernt, und verleiht den Schuhen einen frischen Geruch.

Während herkömmliche Sprays und Hygieneprodukte den unangenehmen Geruch lediglich überdecken, bindet das innovative Membransystem von Cyber Clean For Inside Shoes effektiv den Schmutz und entfernt wirksam Bakterien sowie Pilzsporen.

2. Putzen Sie Ihre Schuhe regelmäßig
Verwenden Sie Schuhcreme, um Lederschuhe zu putzen und zu pflegen. Tragen Sie die Creme mit einem weichen Tuch auf. Wildlederschuhe hingegen sehen am besten aus, wenn Sie mit einer Bürste behandelt werden. Sie können Ihre Schuhe auch vor Wasser und Flecken schützen, indem Sie sie von außen mit einem Imprägnier Spray behandeln.

3. Bewahren Sie Ihre Schuhe an einem trockenen und gut belüfteten Ort auf.
Wenn Sie Ihre Schuhe nicht tragen, bewahren Sie sie an einem gut belüfteten Ort auf. Es ist empfehlenswert, ein Paar Schuhe maximal zwei Tage in Folge zu tragen, damit die Schuhe vollständig trocknen können.

Nach oben